stille hunde
stille hunde theaterproduktionen
info@stille-hunde.de

Freitag, 2. September 2022 / Marzipanschweine / 20.15 Uhr / APEX, Göttingen

 


 

Dienstag, 6. September - Samstag, 17. September 2022 / HUNDSTAGE II: Der Krieg mit den Molchen / 19.00 + 22.00 Uhr / APEX, Göttingen

Die Entdeckung einer zweiten hochintelligenten Spezies stellt die bis dato vom Menschen beherrschte Welt auf den Kopf. Anfänglich noch als naive Handelspartner akzeptiert, werden die ursprünglich in einer einsamen Südseelagune beheimateten Supermolche im Laufe der Jahre zu Opfern eines entfesselten Kapitalismus, der ihre Fähigkeiten ausbeutet. Speziell gezüchtete Sklaventiere errichten im Auftrag von privaten Baugesellschaften und staatlichen Industrien unterseeische Bauten und Dämme. Es dauert nicht lange, bis Tierfreunde, Religionsgemeinschaften und Sozialrevolutionäre sich für die Befreiung der Molche einsetzen und rechtliche Gleichstellung, Schulbildung und Zugang zu den Universitäten fordern. Die Emanzipation der Molchgesellschaften nimmt ihren Lauf und gipfelt schließlich in einer Kampfansage an die Menschheit...


Karel Čapeks 1936 entstandener fantastisch-satirischer Roman liest sich heute als Menetekel des europäischen Kolonialismus und als Warnung vor menschengemachter Umweltzerstörung, gleichermaßen aber auch als Parodie auf das literarische Genre der Dystopie. Elemente der Science-fiction mischen sich mit Abenteuerromankapiteln, mit Stilmitteln des Sensationsjournalismus, des Sozialdramas, mit kabarettistischen Einlagen und  Wissenschaftssatire. Augenfällig ist der Kontrast zwischen komischen Stilmitteln und ernsthaften Aussagen, zwischen schrägen Gags und philosophischen Pointen. stille hunde hat nun eine live gespielte Hörspielfassung des vielstimmigen Erfolgsromans erarbeitet, die das Ensemble im Rahmen der diesjährigen zweiten HUNDSTAGE im Göttinger APEX vorstellt.


 

Blitzkalender


 

September 2022

Freitag, 2. September 2022 / Marzipanschweine / 20.15 Uhr / APEX, Göttingen

Dienstag, 6. September 2022 / HUNDSTAGE II: Der Krieg mit den Molchen / 19.00 Uhr / APEX, Göttingen

Mittwoch, 7. September 2022 / HUNDSTAGE II: Der Krieg mit den Molchen / 19.00 Uhr / APEX, Göttingen

Donnerstag, 8. September 2022 / HUNDSTAGE II: Der Krieg mit den Molchen / 19.00 Uhr / APEX, Göttingen

Freitag, 9. September 2022 / HUNDSTAGE II: Der Krieg mit den Molchen / 19.00 + 22.00 Uhr / APEX, Göttingen

Donnerstag, 15. September 2022 / HUNDSTAGE II: Der Krieg mit den Molchen / 19.00 + 22.00 Uhr / APEX, Göttingen 

Freitag, 16. September 2022 / HUNDSTAGE II: Der Krieg mit den Molchen / 19.00 Uhr / APEX, Göttingen

Samstag, 17. September 2022 / HUNDSTAGE II: Der Krieg mit den Molchen / 19.00 + 22.00 Uhr / APEX, Göttingen

Freitag, 30. September 2022 / Marzipanschweine / 20.15 Uhr / APEX, Göttingen

Oktober / November 2022

Samstag 8. Oktober 2022 / Hammerschlag und Muffensausen / 19.00 Uhr / Museum Schloss Fürstenberg

Samstag 19. November 2022 / Das Literarische Roulette: Weißes Gold / 19.00 Uhr / Museum Schloss Fürstenberg

 


 

 

Bild der Arbeit


 

Vorstellung am 29. Juni 2022 von "Weites Land" in der Motormühle Rostrup, Bad Zwischenahn: Mitglieder des Bürgertheaterensembles warten hinter der Bühne auf ihren Auftritt.

 


 

 

Kritzelsünde 


Wenn Psychopathen Eis essen

 

 


 

 

Aktuelles


 

Theaterprogramm im Museum Schloss Fürstenberg vom 21. Mai bis zum 19. November 2022

An insgesamt vier Abenden sind Stefan Dehler und Christoph Huber mit kabarettistischen und literarischen Programmen im Museum Schloss Fürstenberg an der Weser zu Gast. Den Auftakt hat am 21. Mai die Hochzeitskomödie Marzipanschweine gemacht. Im Juni folgt dann mit Schwalbe, du Mädchen! ein Ausflug in die fußballerische Kreisliga. Nach den Sommerferien geht es weiter mit Geschichten aus der deutschen Do-it-yourself-Welt: Hammerschlag und Muffensausen. Den Abschluss bildet dann am 19. November - passend zum Aufführungsort Porzellanmanufaktur und Museum der Porzellangeschichte - eine besondere Ausgabe des Literarischen Roulettes, die das "weiße Gold" in allen erzählerischen Variationen zum Thema macht. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.00 Uhr.

 

Karten sind zum Normalpreis von 14 Euro und ermäßigt zu 8 Euro im Museum Schloss Fürstenberg erhältlich. Reservierungen und Informationen: Museum Schloss Fürstenberg

 


 

Gebührenfreie Vorverkaufstellen in Göttingen: Der Drachenladen + APEX

Das Fachgeschäft Der Drachenladen verkauft Karten für fast alle Veranstaltungen von stille hunde (Ausnahmen sind im Spielplan angezeigt) ohne den Aufschlag einer Vorverkaufsgebühr. Aber auch sonst lohnt sich ein Besuch des Ladens in der Kurzen Geimarstraße 34. Neben Flugdrachen, Aerobies, Yoyos, Diabolos und Jonglierbällen bietet Der Drachenladen eine große Auswahl an Spielen, Spielzeugen, Büchern, CDs, Experimentier- und Baukästen, Bastelmaterial und Schminke, Windräder und Puzzles - für Kinder und Erwachsene. Der Drachenladen ist von Montag bis Freitag geöffnet ab 10.00 Uhr und bis 18.30 Uhr. Samstags schließt der Laden um 16.30 Uhr.  

  

Auch das Apex in der Burgstraße 46 verkauft Tickets für die Veranstaltungen von stille hunde ohne Vorverkaufsgebühr. Die Vorverkaufstelle, die in der unteren Galerie, rechts vom Haupteingang untergebracht ist, ist geöffnet von Mittwoch bis Freitag von 15.00 bis 18.00 Uhr, an Samstagen von 11.00 bis 14.00 Uhr.

 

Telefonische Reservierungen bei stille hunde / Online-Buchungen bei Reservix

Außerdem können Karten per Mail oder per Anruf über die Geschäftsstelle von stille hunde reserviert werden: info@stille-hunde.de und 0551 6345700. Daneben sind Tickets aber auch bei allen Göttinger Vorverkaufstellen erhältlich, beispielsweise der Tourist-Information im Alten Rathaus und bei der Geschäftstellen des Göttinger Tageblatts. Unkomplizierte und sichere Online-Buchungen sind beim Ticketportal Reservix möglich.

 


 

 

Kostenloser Download: Die Besserung - Hörspiel in Ultra-Authentic-Recording-Qualität

Bereits im vergangenen Jahr haben stille hunde gemeinsam mit Stephan Schmidt, Inhaber des Studios und Labels friends of green sonic mit der Konzeption und Planung einer aufwändigen, vom APEX Kultur e.V. und der AKB-Stiftung in Einbeck geförderten Hörspielfassung des Theaterstücks "Die Besserung" begonnen. Im Mai dieses Jahres wurden die Aufzeichnungen in besonders eingerichteten Studioräumen im Dietrich-Bonhoeffer-Haus der evangelischen Kirchengemeinde Bovenden mit der Ultra-Authentic-Recording-Technik von friends of green sonic realisiert. Das Hörspiel schildert das Schicksal zweier im nationalsozialistischen Deutschland als "asozial" stigmatisierter und im Jugendkonzentrationslager Moringen inhaftierteter Jugendlicher. Die Audiofassung richtet ausdrücklich an Lehrkräfte und Schüler, die sich im Rahmen des Ethik- oder Geschichtsunterrichts mit dem Stoff beschäftigen. Das Hörspiel steht allen Interessierten als kostenloses Download- oder Streamingangebot bei SoundCloud und YouTube zur Verfügung. Hier geht es zu Trailer und Making of der Produktion. 

 


 

Film auf Youtube verfügbar: Asozial - Zur Bedeutung eines Worts

Was bedeutet das Wort? Der vierzehnjährige Max wird wegen vermeintlicher Illoyalität von seinen Mitschülern als "Asozialer" beleidigt. Als selbstauferlegte Mutprobe und Versuch, sich den Freunden anzubiedern, sprüht er einem älteren Mann, der ihn auf offener Straße vor den Handgreiflichkeiten der Gruppe geschützt hat, das Wort mit Autolack auf dessen Gartenlaube. Der Alte überrascht ihn dabei, und als Max sich beim Versuch zu fliehen ernsthaft verletzt und Hilfe benötigt, kommt es zu einem Gespräch zwischen den beiden. Max erfährt, dass das von ihm leichtfertig verwendete Wort in der NS-Zeit eine existenzielle Bedeutung hatte und ein Todesurteil für die damit Stigmatisierten bedeuten konnte... 

 

Der gut dreißigminütige, im Auftrag des APEX Kultur e.V. von stille hunde und KnockWood Films Göttingen produzierte Film mischt die Spielhandlung rund um den Jugendlichen Max mit Interviews, in denen Dr. Dietmar Sedlaczek, Leiter der KZ-Gedenkstätte Moringen, die Bürgermeisterin der Stadt Moringen Heike Müller-Otte, die im Moringer Maßregelvollzugszentrum tätige Psychologische Psychotherapeutin Christa Zieker und der Ärztliche Leiter des Maßregelvollzugszentrums Dr. Dirk Hesse die historische und aktuelle Verwendung des Begriffes erläutern.

 

Der Film ist auf Youtube eingestellt und kann gebührenfrei als Unterrichtsmaterial in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen verwendet werden: ASOZIAL - Zur Bedeutung eines Worts. Weitere Informationen zum Film und der Thematik sind beim Kooperationspartner KZ-Gedenkstätte erhältlich, aber auch bei stille hunde und KnockWood Films Göttingen

 

 


 

Bürgertheater der Motormühle Rostrup: Weites Land

Unter der Leitung von stille hunde hat das Bürgertheaterensemble der Motormühle Rostrup Erzählungen von Octave Mirbeau auf die Bühne gebracht und dabei sprachlich eingemeindet, will sagen: Es wird Platt geschnackt. Die kriminellen Bauernkomödien und komischen Dorfkrimis des französischen Dichters bekommen so einen entschieden norddeutschen Anstrich, der ihnen gut zu Gesicht steht. Thematischer Fixpunkt der Szenen rund um ein Vermächtnis, das am abendlichen Herdfeuer gemacht wird, die Eskapaden eines neureichen Gutsherrn, den unzerstörbaren Glauben an die Himmelsmacht des Pfarrers, einen priesterlichen Bestechungsversuch mit Hilfe von ehrwürdigem Wein und eine Gerichtsverhandlung, bei der zwei Bauern die Hosen herunterlassen müssen, ist der Stoßzeufzer, der das Alltagsempfinden der Menschen auf dem platten Land poetisch verdichtet wiedergibt: Ja, das Leben, der Tod, die Lust... sind halt ein weites Land.

 

Die ersten beiden Aufführungen haben am 20. und 21. November 2021 in der Motorrmühle im Bad Zwischenahner Stadtteil Rostrup stattgefunden. Die für Dezember geplanten weiteren Vorstellungen mussten leider entfallen. Voraussichtlich wird das Stück im Frühjahr kommenden Jahres noch einmal zu sehen sein.

 

 


 

stille hunde ist bei Facebook und Youtube.

 


 

Fotos:

Christina Hinzmann / Christian Ewald - Knockwood Films GmbH Göttingen / Monika Girò / Christoph Otte / stille hunde

Grafik: stille hunde

Stand: 14.07.2022

 

 

 

 

 

Zum Gedenken


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

 


 

Fotos:

Ulrike Boelsen / Christina Hinzmann / Esther Rauhaus /

Hans-Jürgen Stumpf / Sabine Wiggert / Marco Wolff / stille hunde

Stand: 24.05.2021