stille hunde
stille hunde theaterproduktionen
info@stille-hunde.de

August 2017


 

Mittwoch, 16. August 2017  I  20.00 Uhr  I  Treffpunkt Altes Pfarrhaus, Eddigehausen

Mit Pauken und Trompeten

Eine kabarettistische Gratulationskur zum 10jährigen Jubiläum des TAP

 

Der Kulturort "Treffpunkt Altes Pfarrhaus" In Eddigehausen wird zehn, Grund zum Feiern also. In die lange Reihe der Gratulanten reihen sich nun auch stille hunde, seit mehr als 8 Jahren Stammgäste des TAP, ein. Anlassbedingt bringen die beiden einen ordentlich befüllten Präsentkorb mit. Darin: Gutes, Wahres und Schönes - größtenteils satirisches Gedankenfutter aus den literarischen Großküchen der Welt, aber auch das eine oder andere Stück selbstgebackenen Hundekuchen, alles geistig appetitanregend und garantiert mit gesundheitsförderndem Lachanteil, garniert mit literarischen Luftschlangen und lyrischem Flitter. Die Mitbringsel werden verzehrfertig serviert, gerne auch mit Pauken und Trompeten, auf jeden Fall aber mit einigem Wirbel.

 

Aufführungsort:

Treffpunkt Altes Pfarrhaus, Festzelt, Kirchplatz 1, 37120 Bovenden-Eddigehausen

 

Preise:

15,00 Euro

 

Vorverkauf ab dem 1. August 2017:

Buchhandlung Calvör, Rathausplatz 23, 37120 Bovenden

TAP Eddigehausen, Ulrike Cardis, Telefon: 05594 -1737  

 

Informationen: Treffpunkt Altes Pfarrhaus Eddigehausen



 

Samstag, 26. August 2017  I  18.00 Uhr  I  Goethe-Institut, Göttingen

Stück für Kinder ab 4 Jahren nach dem Märchen der Brüder Grimm

 

„Wie der Herr, so das Gescherr”, behauptet der Volksmund und hat dabei - Gott sei Dank - nicht immer recht. Denn im Falle praktischer Klugheit kann es vorkommen, dass der Diener dem Herrn überlegen ist. Eines der prominentesten Beispiele dafür ist der märchenhafte Kater, der - ausgestattet mit einem Paar schöner Lederstiefel - seinen Besitzer zu Einsicht, Grundbesitz und Krone bringt, ohne dass dieser so ganz versteht, wie ihm geschieht.

 

Stefan Dehler und Christoph Huber erzählen die berühmte Geschichte, die als eines der Märchen der Brüder Grimm in den Kanon der Weltliteratur eingegangen ist, mit einer ganzen Reihe origineller Theatermittel als Paradebeispiel tierischer Schlauheit und menschlicher Einfalt nach.

 

Aufführungsort:

Goethe-Institut im Fridtjof-Nansen-Haus, Merkelstraße 4, 37085 Göttingen

 

Eintritt frei. Die Aufführung findet im Rahmen des diesjährigen Sommerfestes statt, das der Verein KUNST e.V. gemeinsam mit dem Förderverein des Goethe-Institutes Göttingen e.V. in den Räumlichkeiten des Goethe-Instituts veranstaltet. Das vollständige Programm des Tages ist auf der Hompage des Kulturbüros Göttingen veröffentlicht.

 


 

Stand: 24.07.2017