stille hunde
stille hunde theaterproduktionen
info@stille-hunde.de

Januar 2020


 

Mittwoch, 22. Januar 2020  I  17.00 Uhr  I  Café Canaria - Seniorenzentrum Göttingen

Das Literarische Lagerfeuer im Quartier: Münchhausens Abenteuer

Alternative Fakten von Gottfried August Bürger, vorgestellt von Stefan Dehler und Christoph Huber

 

Nichts ist so dauerhaft wie eine gut erzählte Lüge. Das liegt nicht selten daran, dass sie meist schillernder ist als die bloße Wahrheit. Wahr ist: Unglaubwürdiges fesselt uns stärker als Wahrscheinliches. Es kommt also nicht von ungefähr, dass der Freiherr von Münchhausen mit seinen tolldreisten Jagdgeschichten, den aberwitzigen Reise- und Kriegsberichten zum Inbegriff des faszinierenden Schwadroneurs und Lügners geworden ist, der einer ernüchternden Wirklichkeit durch schrille Fantastereien entkommt. Tatsache aber ist: Zur Feder gegriffen hat der historisch verbürgte Münchhausen nie. Es waren andere, die dem Freiherrn ein ewiges, hoch unterhaltsames, aber fiktives Leben geschenkt haben - am erfolgreichsten Gottfried August Bürger mit seinen satirisch zugespitzten Erzählungen, die im originalen Wortlaut bis heute nichts von ihrem subversiven Geist verloren haben. Stefan Dehler und Christoph Huber stellen in der aktuellen Ausgabe des "Literarischen Lagerfeuers im Quartier" Bürgers abenteuerliche Berichte vor.

 

Veranstaltungsort:

Café Canaria - Seniorenzentrum Göttingen, Ingeborg-Nahnsen-Platz 1, 37083 Göttingen

 

Preise:

12,00 Euro / erm. 8,00 Euro / Im Eintrittspreis sind Kaffee und Kuchen, wahlweise Wein und Tapas enthalten.

 

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufsstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Verkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das APEX und Der Drachenladen an. Gebührenfreie Karten sind außerdem im Café Canaria und im Seniorenzentrum Göttingen erhältlich. Online-Buchung ist möglich unter: www.reservix.de.

 

Eine Kooperation von Seniorenzentrum Göttingen, Café Canaria, stille hunde und APEX Kultur e.V., gefördert von der Seniorenzentrum Göttingen gGmbH

 


 

 

 

 

Februar 2020


 

Samstag, 1. Februar 2020  I  19.30 Uhr  I  Haus des Gastes, Bad Lauterberg

Das Literarische Roulette: Die besten Bücher

Perlen und Papiertiger, vorgestellt von Stefan Dehler und Christoph Huber 

 

Stefan Dehler und Christoph Huber haben Meilensteine aus dem Fundus der Literaturgeschichte zusammengesucht, Wegweisendes und Irrlichter, Gereimtes und Ungereimtes, Populäres und Elitäres, Gefälliges und Skandalöses - insgesamt 36 längere und kürze Auszüge aus Romanen, Erzählungen und Gedichtbänden aller Epochen und Genres Das gut hundertzwanzigminütige Programm des Abends wird aus dieser Auswahl gelost. Das Glück entscheidet also, was wann vorgetragen wird, ob Jahrhundertgenies zu Wort kommen oder kleinere Geister mit ihren Werken vorgestellt werden, ob der Glöckner von Notre Dame sich nach der schönen Esmeralda verzehrt, Lady Chatterley sich in die Hütte des Wildhüters schleicht, Alice das weiße Kaninchen verfolgt, Tom Sawyer einen Zaun streichen lässt oder Wachtmeister Studer einem Einfall nachsinnt. Mit Sicherheit ergibt das Verfahren einen bunten, überraschenden Mix, auf den man sich freuen darf. Auf jeden Fall gilt: "Jede Zahl gewinnt!". Zumindest, wenn die beiden Vortragskünstler selbstlos ihr Bestes geben.

 

Veranstaltungsort:

Haus des Gastes, Ritscherstraße 4, 37431 Bad Lauterberg

 

Informationen zu Preisen und Vorverkauf:

Kulturkreis Bad Lauterberg e.V.

 

Eine Veranstaltung des Kulturkreis Bad Lauterberg e.V.

 


 

Freitag, 7. Februar 2020  I  19.30 Uhr  I  Stadtbücherei Holzminden

Das Literarische Roulette: Die besten Bücher

Perlen und Papiertiger, vorgestellt von Stefan Dehler und Christoph Huber 

 

Stefan Dehler und Christoph Huber haben Meilensteine aus dem Fundus der Literaturgeschichte zusammengesucht, Wegweisendes und Irrlichter, Gereimtes und Ungereimtes, Populäres und Elitäres, Gefälliges und Skandalöses - insgesamt 36 längere und kürze Auszüge aus Romanen, Erzählungen und Gedichtbänden aller Epochen und Genres Das gut hundertzwanzigminütige Programm des Abends wird aus dieser Auswahl gelost. Das Glück entscheidet also, was wann vorgetragen wird, ob Jahrhundertgenies zu Wort kommen oder kleinere Geister mit ihren Werken vorgestellt werden, ob der Glöckner von Notre Dame sich nach der schönen Esmeralda verzehrt, Lady Chatterley sich in die Hütte des Wildhüters schleicht, Alice das weiße Kaninchen verfolgt, Tom Sawyer einen Zaun streichen lässt oder Wachtmeister Studer einem Einfall nachsinnt. Mit Sicherheit ergibt das Verfahren einen bunten, überraschenden Mix, auf den man sich freuen darf. Auf jeden Fall gilt: "Jede Zahl gewinnt!". Zumindest, wenn die beiden Vortragskünstler selbstlos ihr Bestes geben.

 

Veranstaltungsort:

Stadtbücherei Holzminden, Obere Straße 30, 37603 Holzminden

 

Preis:

24,00 Euro, inklusive Fingerfood-Buffet

 

Vorverkauf:

Karten sind in der Stadtbücherei Holzminden erhältlich.

 

Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Holzminden

 


 

Samstag, 8. Februar 2020  I  20.15 Uhr  I  Apex, Göttingen

Marzipanschweine

Eine Nebenzimmerkomödie
  

Der Gebrauchtwagenhandel läuft bescheiden, und er hat eine Ex und zwei Kinder zu alimentieren. Trotzdem lässt Jens es sich nicht nehmen, seine Hochzeit mit Janine in großem Stil zu feiern. Mit von der Partie im luxuriösen Landhaushotel ist sein Bruder Olaf, den die Erinnerungen an die verstorbene Liebe seines Lebens verfolgen. Gar nicht in Feierlaune versteckt er sich im Nebenzimmer des Festsaals, wo ihn Jens im Laufe des Abends aufspürt, um ihn mit einer Brautjungfer zu verkuppeln. Während sich vor der Tür die Gäste zu Polonaisen und anderen Desaster formieren, kommen die ungleichen Brüder erst ins Gespräch, dann in Streit über das, was im Leben zählt, und das, was wirklich nicht sein muss: Pimp-a-Bride-Agenturen, Mamas Meinung, Bettwanzen und eine Braut, die haut. 

 

Veranstaltungsort:

APEX, Burgstraße 46, 37073 Göttingen

 

Preise:
15,00 Euro / erm. 10,00 Euro / AStA-Kulturticket: Freier Eintritt für Studierende an der Abendkasse

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufsstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Verkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das APEX und Der Drachenladen an. Online-Buchung ist möglich unter: www.reservix.de.

 


 

Freitag, 14. Februar 2020  I  19.30 Uhr  I  Rittersaal, Schloss Herzberg

Das Literarische Roulette: Die besten Bücher

Perlen und Papiertiger, vorgestellt von Stefan Dehler und Christoph Huber 

 

Stefan Dehler und Christoph Huber haben Meilensteine aus dem Fundus der Literaturgeschichte zusammengesucht, Wegweisendes und Irrlichter, Gereimtes und Ungereimtes, Populäres und Elitäres, Gefälliges und Skandalöses - insgesamt 36 längere und kürze Auszüge aus Romanen, Erzählungen und Gedichtbänden aller Epochen und Genres Das gut hundertzwanzigminütige Programm des Abends wird aus dieser Auswahl gelost. Das Glück entscheidet also, was wann vorgetragen wird, ob Jahrhundertgenies zu Wort kommen oder kleinere Geister mit ihren Werken vorgestellt werden, ob der Glöckner von Notre Dame sich nach der schönen Esmeralda verzehrt, Lady Chatterley sich in die Hütte des Wildhüters schleicht, Alice das weiße Kaninchen verfolgt, Tom Sawyer einen Zaun streichen lässt oder Wachtmeister Studer einem Einfall nachsinnt. Mit Sicherheit ergibt das Verfahren einen bunten, überraschenden Mix, auf den man sich freuen darf. Auf jeden Fall gilt: "Jede Zahl gewinnt!". Zumindest, wenn die beiden Vortragskünstler selbstlos ihr Bestes geben.

 

Veranstaltungsort:

Rittersaal im Schloss Herzberg, Schloss 2, 37412 Herzberg am Harz

 

Informationen zu Preisen und Vorverkauf:

Stadtbücherei Herzberg am Harz

 

Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Herzberg am Harz

 


 

Samstag, 15. Februar 2020  I  19.30 Uhr  I  Stadtbücherei Seesen

Das Literarische Roulette: Die besten Bücher

Perlen und Papiertiger, vorgestellt von Stefan Dehler und Christoph Huber 

 

Stefan Dehler und Christoph Huber haben Meilensteine aus dem Fundus der Literaturgeschichte zusammengesucht, Wegweisendes und Irrlichter, Gereimtes und Ungereimtes, Populäres und Elitäres, Gefälliges und Skandalöses - insgesamt 36 längere und kürze Auszüge aus Romanen, Erzählungen und Gedichtbänden aller Epochen und Genres Das gut hundertzwanzigminütige Programm des Abends wird aus dieser Auswahl gelost. Das Glück entscheidet also, was wann vorgetragen wird, ob Jahrhundertgenies zu Wort kommen oder kleinere Geister mit ihren Werken vorgestellt werden, ob der Glöckner von Notre Dame sich nach der schönen Esmeralda verzehrt, Lady Chatterley sich in die Hütte des Wildhüters schleicht, Alice das weiße Kaninchen verfolgt, Tom Sawyer einen Zaun streichen lässt oder Wachtmeister Studer einem Einfall nachsinnt. Mit Sicherheit ergibt das Verfahren einen bunten, überraschenden Mix, auf den man sich freuen darf. Auf jeden Fall gilt: "Jede Zahl gewinnt!". Zumindest, wenn die beiden Vortragskünstler selbstlos ihr Bestes geben.

 

Veranstaltungsort: 

Stadtbücherei Seesen, Jacobsonplatz 1, 38723 Seesen

 

Informationen zu Preisen und Vorverkauf:

Stadtbücherei Seesen

 

Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Seesen

 


 

Mittwoch, 19. Februar 2020  I  9.30 Uhr  I  Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, Herzberg

Die Besserung

nach Berichten überlebender Häftlinge des Jugendkonzentrationslagers Moringen
 

Als die Jugendlichen Wilhelm und Franz 1942 im Konzentrationslager Moringen inhaftiert werden, schwören sie sich Freundschaft. Der Terror des Lagers trennt sie. Fünfzig Jahre später schreibt Franz auf dem Sterbebett einen Brief an den einstigen Mithäftling. Was er nicht weiß: Wilhelm ist längst verstorben. Der Brief, der nicht zugestellt werden kann, erweist sich als schweres Erbe für die Söhne der beiden ehemaligen KZ-Insassen. Zwei Männer, die sich vorher nie begegnet sind, beginnen, über die Jugend ihrer Väter in der NS-Zeit zu sprechen.

 

Das rund einstündige Stück, das in Kooperation mit der KZ-Gedenkstätte Moringen entstand, ruft die Geschichte des niedersächsischen Lagerortes Moringen ins Bewusstsein und greift mit einem Fallbeispiel aus der regionalen Geschichte das Thema „Jugend im faschistischen Deutschland“ auf. „Die Besserung“ schildert die Schicksale zweier von den faschistischen Behörden als „asozial“ eingestufter, jugendlicher Insassen. Eingebettet ist diese Erzählung in einer Rahmenhandlung, in der zwei Söhne sich mit den traumatischen Lebenserfahrungen ihrer Väter auseinandersetzen. Damit bringt das Stück eine lange verschwiegene und vergessene Einrichtung der Nationalsozialisten in Südniedersachsen, der während der NS-Zeit überregionale Bedeutung zukam, wieder in Erinnerung, thematisiert die Verletzung der Menschenrechte während des Terrorregimes der Faschisten und problematisiert das Kriterium des „Asozialen“, das in der Mehrzahl der Fälle zur Inhaftierung von jugendlichen Männer in Moringen führte. Daneben wird gezeigt, dass die Opfer in der Extremsituation des Lagers moralische und soziale Vereinbarungen untereinander aufgeben - um zu überleben.

 

Veranstaltungsort:

Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, Domeyerweg 5, 37412 Herzberg am Harz

 

Eine Veranstaltung des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums in Kooperation mit stille hunde und der KZ-Gedenkstätte Moringen

 


 

Freitag, 21. Februar 2020  I  19.30 Uhr  I  Motormühle Rostrup, Bad Zwischenahn

Don Juan

nach Motiven der Komödie von Tirso de Molina
  

Der in der internationalen Modeszene gefeierte Fotograf Juan Tenorio schert sich wenig um Konventionen, beruflich und privat. Seine Ehe mit der reichen Erbin Ana betreibt er seit Jahren als offene Zweierbeziehung. Ungeniert bedient er sich an Firmengeldern und am Vermögen seines Schwiegervaters, um sich seinen professionellen und erotischen Eskapaden hingeben zu können. Allerdings ist ihm und seinem Handlanger Catalinón im Laufe der Jahre in der gekränkten Ehefrau eine Todfeindin erwachsen. Die Situation spitzt sich zu, als Anas Vater im Sterben liegt und die Geldflüsse zu versiegen drohen. Nichtsdestotrotz setzt Juan seinen Lebenswandel fort - und geht sehenden Auges das Risiko einer Katastrophe ein.

Die Neufassung der um 1600 in Spanien sehr populären und vom Dramatiker Tirso de Molina erstmals auf die Bühne gebrachten Geschichte des tolldreisten Frauenhelden und Kriminellen verlegt die Handlung in ein Sevilla der Gegenwart. Mit dem Stück hat stille hunde im vergangenen Jahr seine beliebte Reihe kammerspielartiger Nacherzählungen bekannter Theaterstoffe um eine brillante Satire erweitert.

 

Veranstaltungsort:

Motrmühle Rostrup, Alpenrosenweg 1, 26160 Bad Zwischenahn

 

Preise:

15,00 Euro / erm. 13,00 Euro

Vorverkauf:
Reservierungen unter 04403 - 620438 / muehle-rostrup@gmx.de

Eine Veranstaltung des Fördervereins für Mühlen und Kultur - Zwischenahner Kirchmühle e.V.

 


 

Samstag, 22. Februar 2020  I  19.30 Uhr  I  Motormühle Rostrup, Bad Zwischenahn

Nosferatu

Eine Synchronisationsperformance

Auf den Straßen der Stadt: kein Ton. Nicht ein Hund bellt in Wismar, nicht ein Hahn kräht. Unhörbar grüßen die Bürger einander. Unhörbar ist auch das Herzensbekenntnis des jungen Rechtsanwalts an seine Liebste. Auch die liebt augenscheinlich, aber verzweifelt stumm. Lautlos kichert der alte Makler über den hieroglyphischen Zeilen des Grafen, der aus der Ferne der Karpaten ein Haus bei ihm bestellt. Mit dämonisch schallfreiem Lachen schickt er den jungen Rechtsanwalt mit dem Kaufvertrag auf den Weg zum Grafen. Tonlos verabschieden sich die Liebenden voneinander. Stummes Lachen, stummes Weinen, stumme Ergebenheit in das Unvermeidliche. Dann eine schnelle Reise des Rechtsanwalts durch eine stille Zivilisation in die Wildnis, Wandern in ehrfurchtgebietender, aber geräuschloser Bergwelt und schließlich: das Schloss des Grafen, ein felsen- und turmhoher Ort schreiendster Stille...

Stefan Dehler und Christoph Huber haben sich Friedrich Wilhelm Murnaus 1922 entstandener legendärer Filmfassung des Dracula-Stoffes angenommen und dem mikrofonfrei gedrehten Meisterwerk eine aktuelle Tonspur geschneidert. Allerdings geben sie in ihrer Live-Performance nicht nur den Figuren der Filmhandlung Stimme und Tonfall, sondern plappern, gurren, girren, ächzen, krächzen, jauchzen und stöhnen eine fantastisch-experimentelle Musik dazu. Gelegentlich vertexten sie die mal lustig, mal schaurig flackernden Bilder auch mit literarischen Leihgaben von Goethe bis Kafka, berichten schier Unglaubliches aus der Entstehungsgeschichte des Films, geben sich ansonsten ihren Einfällen hin und lassen dabei möglicherweise tagesaktuelle Ungeheuerlichkeiten nicht außen vor. Man wird sehen. Und hören.

 

Veranstaltungsort:

Motrmühle Rostrup, Alpenrosenweg 1, 26160 Bad Zwischenahn

 

Preise:

15,00 Euro / erm. 13,00 Euro

Vorverkauf:
Reservierungen unter 04403 - 620438 / muehle-rostrup@gmx.de

Eine Veranstaltung des Fördervereins für Mühlen und Kultur - Zwischenahner Kirchmühle e.V.

 


 

Freitag, 28. Februar 2020  I  19.30 Uhr  I  Stadtbibliothek Osterode am Harz

Das Literarische Roulette: Die besten Bücher

Perlen und Papiertiger, vorgestellt von Stefan Dehler und Christoph Huber 

 

Stefan Dehler und Christoph Huber haben Meilensteine aus dem Fundus der Literaturgeschichte zusammengesucht, Wegweisendes und Irrlichter, Gereimtes und Ungereimtes, Populäres und Elitäres, Gefälliges und Skandalöses - insgesamt 36 längere und kürze Auszüge aus Romanen, Erzählungen und Gedichtbänden aller Epochen und Genres Das gut hundertzwanzigminütige Programm des Abends wird aus dieser Auswahl gelost. Das Glück entscheidet also, was wann vorgetragen wird, ob Jahrhundertgenies zu Wort kommen oder kleinere Geister mit ihren Werken vorgestellt werden, ob der Glöckner von Notre Dame sich nach der schönen Esmeralda verzehrt, Lady Chatterley sich in die Hütte des Wildhüters schleicht, Alice das weiße Kaninchen verfolgt, Tom Sawyer einen Zaun streichen lässt oder Wachtmeister Studer einem Einfall nachsinnt. Mit Sicherheit ergibt das Verfahren einen bunten, überraschenden Mix, auf den man sich freuen darf. Auf jeden Fall gilt: "Jede Zahl gewinnt!". Zumindest, wenn die beiden Vortragskünstler selbstlos ihr Bestes geben.

 

Veranstaltungsort: 

Stadtbibliothek Osterode am Harz, Scheffelstraße 14, 37520 Osterode am Harz

 

Informationen zu Preisen und Vorverkauf:

Stadtbibliothek Osterode am Harz

 

Eine Veranstaltung der Stadtbibliothek Osterode am Harz

 


 

Samstag, 29. Februar 2020  I  20.00 Uhr  I  TAP Eddigehausen

Marzipanschweine

Eine Nebenzimmerkomödie
  

Der Gebrauchtwagenhandel läuft bescheiden, und er hat eine Ex und zwei Kinder zu alimentieren. Trotzdem lässt Jens es sich nicht nehmen, seine Hochzeit mit Janine in großem Stil zu feiern. Mit von der Partie im luxuriösen Landhaushotel ist sein Bruder Olaf, den die Erinnerungen an die verstorbene Liebe seines Lebens verfolgen. Gar nicht in Feierlaune versteckt er sich im Nebenzimmer des Festsaals, wo ihn Jens im Laufe des Abends aufspürt, um ihn mit einer Brautjungfer zu verkuppeln. Während sich vor der Tür die Gäste zu Polonaisen und anderen Desaster formieren, kommen die ungleichen Brüder erst ins Gespräch, dann in Streit über das, was im Leben zählt, und das, was wirklich nicht sein muss: Pimp-a-Bride-Agenturen, Mamas Meinung, Bettwanzen und eine Braut, die haut. 

 

Veranstaltungsort:

Treffpunkt Altes Pfarrhaus, Kirchplatz 1, 37120 Bovenden-Eddigehausen

 

Informationen zu Preisen und Vorverkauf:

TAP Eddigehausen

 

Eine Veranstaltung des Treffpunkt Altes Pfarrhaus Eddigehausen e.V.

 


 

 

 

März 2020


 

Freitag, 6. März 2020  I  19.30 Uhr  I  Stadtbibliothek Duderstadt

Das Literarische Roulette: Die besten Bücher

Perlen und Papiertiger, vorgestellt von Stefan Dehler und Christoph Huber 

 

Stefan Dehler und Christoph Huber haben Meilensteine aus dem Fundus der Literaturgeschichte zusammengesucht, Wegweisendes und Irrlichter, Gereimtes und Ungereimtes, Populäres und Elitäres, Gefälliges und Skandalöses - insgesamt 36 längere und kürze Auszüge aus Romanen, Erzählungen und Gedichtbänden aller Epochen und Genres Das gut hundertzwanzigminütige Programm des Abends wird aus dieser Auswahl gelost. Das Glück entscheidet also, was wann vorgetragen wird, ob Jahrhundertgenies zu Wort kommen oder kleinere Geister mit ihren Werken vorgestellt werden, ob der Glöckner von Notre Dame sich nach der schönen Esmeralda verzehrt, Lady Chatterley sich in die Hütte des Wildhüters schleicht, Alice das weiße Kaninchen verfolgt, Tom Sawyer einen Zaun streichen lässt oder Wachtmeister Studer einem Einfall nachsinnt. Mit Sicherheit ergibt das Verfahren einen bunten, überraschenden Mix, auf den man sich freuen darf. Auf jeden Fall gilt: "Jede Zahl gewinnt!". Zumindest, wenn die beiden Vortragskünstler selbstlos ihr Bestes geben.

 

Veranstaltungsort: 

Stadtbibliothek Duderstadt, Marktstraße 66,  37115 Duderstadt

 

Informationen zu Preisen und Vorverkauf:

Stadtbibliothek Duderstadt

 

Eine Veranstaltung der Stadtbibliothek Duderstadt

 


 

Samstag, 7. März 2020  I  20.15 Uhr  I  Apex, Göttingen

Marzipanschweine

Eine Nebenzimmerkomödie
  

Der Gebrauchtwagenhandel läuft bescheiden, und er hat eine Ex und zwei Kinder zu alimentieren. Trotzdem lässt Jens es sich nicht nehmen, seine Hochzeit mit Janine in großem Stil zu feiern. Mit von der Partie im luxuriösen Landhaushotel ist sein Bruder Olaf, den die Erinnerungen an die verstorbene Liebe seines Lebens verfolgen. Gar nicht in Feierlaune versteckt er sich im Nebenzimmer des Festsaals, wo ihn Jens im Laufe des Abends aufspürt, um ihn mit einer Brautjungfer zu verkuppeln. Während sich vor der Tür die Gäste zu Polonaisen und anderen Desaster formieren, kommen die ungleichen Brüder erst ins Gespräch, dann in Streit über das, was im Leben zählt, und das, was wirklich nicht sein muss: Pimp-a-Bride-Agenturen, Mamas Meinung, Bettwanzen und eine Braut, die haut. 

 

Veranstaltungsort:

APEX, Burgstraße 46, 37073 Göttingen

 

Preise:
15,00 Euro / erm. 10,00 Euro / AStA-Kulturticket: Freier Eintritt für Studierende an der Abendkasse

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufsstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Verkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das APEX und Der Drachenladen an. Online-Buchung ist möglich unter: www.reservix.de.

 


 

Mittwoch, 11. März 2020  I  9.50 Uhr  I  Rainald-von-Dassel-Schule, Dassel

Die Besserung

nach Berichten überlebender Häftlinge des Jugendkonzentrationslagers Moringen
 

Als die Jugendlichen Wilhelm und Franz 1942 im Konzentrationslager Moringen inhaftiert werden, schwören sie sich Freundschaft. Der Terror des Lagers trennt sie. Fünfzig Jahre später schreibt Franz auf dem Sterbebett einen Brief an den einstigen Mithäftling. Was er nicht weiß: Wilhelm ist längst verstorben. Der Brief, der nicht zugestellt werden kann, erweist sich als schweres Erbe für die Söhne der beiden ehemaligen KZ-Insassen. Zwei Männer, die sich vorher nie begegnet sind, beginnen, über die Jugend ihrer Väter in der NS-Zeit zu sprechen.

 

Das rund einstündige Stück, das in Kooperation mit der KZ-Gedenkstätte Moringen entstand, ruft die Geschichte des niedersächsischen Lagerortes Moringen ins Bewusstsein und greift mit einem Fallbeispiel aus der regionalen Geschichte das Thema „Jugend im faschistischen Deutschland“ auf. „Die Besserung“ schildert die Schicksale zweier von den faschistischen Behörden als „asozial“ eingestufter, jugendlicher Insassen. Eingebettet ist diese Erzählung in einer Rahmenhandlung, in der zwei Söhne sich mit den traumatischen Lebenserfahrungen ihrer Väter auseinandersetzen. Damit bringt das Stück eine lange verschwiegene und vergessene Einrichtung der Nationalsozialisten in Südniedersachsen, der während der NS-Zeit überregionale Bedeutung zukam, wieder in Erinnerung, thematisiert die Verletzung der Menschenrechte während des Terrorregimes der Faschisten und problematisiert das Kriterium des „Asozialen“, das in der Mehrzahl der Fälle zur Inhaftierung von jugendlichen Männer in Moringen führte. Daneben wird gezeigt, dass die Opfer in der Extremsituation des Lagers moralische und soziale Vereinbarungen untereinander aufgeben - um zu überleben.

 

Veranstaltungsort:

Rainald-von-Dassel-Schule, Lessingstraße 3, 37586 Dassel

 

Eine Veranstaltung der Rainald-von-Dassel-Schule in Kooperation mit stille hunde und der KZ-Gedenkstätte Moringen 

 


 

Freitag, 20. März 2020  I  19.00 Uhr  I  KGS Moringen

Interkulturelles Bürgertheater Moringen: Der Diener zweier Herren

nach Motiven der Komödie von Carlo Goldoni
  

Venedig sinkt, die Qualität des Espressos in den Cafés, und die Hoffnung von Beatrice und Florindo. Das Pärchen aus Turin hat sich verloren im Strudel der Ereignisse und der Wasserstraßen. Eine Gewalttat hat die beiden getrennt, und nun suchen sie einander inkognito im Gewimmel der Touristen. Praktische Hilfe suchen sie bei Truffaldino, den sie als persönliches Mädchen für alles anheuern, ohne zu ahnen, dass der nun zwei Jobs unter einen Hut kriegen muss. Selbstverständlich tut Truffaldino alles, damit sich seine beiden Chefs nicht über den Weg laufen und die Doppelbeschäftigung auffällt. Es dauert also, bis die Liebenden wieder einander in die Arme schließen. Bis dahin schwappt viel kaltes Wasser in die Schuhe der Touristen, fließen heiße Tränen bei anderen Verliebten, kocht der Zorn von Brautvätern und -müttern hoch, verbrennen venezianische Spezialitäten in der Pfanne, werden zahllose Pizzen und Capuccini serviert, Fotos geschossen und eine sehr leidenschafltiche Wasserleiche gesichtet. Man sieht: Das Drama von Beatrice und Florindo ist nur eine schrecklich schöne Komödie unter vielen.


Zum vierten Mal haben sich Menschen unterschiedlicher Altersgruppen und Herkunft in Moringen zu einem Bürgertheaterensemble zusammengefunden, um unter der Leitung von stille hunde einen historischen Theaterstoff in eigener Interpretation auf die Bühne zu bringen. Als Ausgangsmaterial des Projekts diente Goldonis berühmtes Verwirrspiel rund um den Diener Truffaldino und seine beiden "Chefs", das als vielstimmiges Stadtpanorama neu erzählt wird.

 

Veranstaltungsort:

Mensa der KGS Moringen, Waldweg 30, 37186 Moringen

 

Preise und Vorverkaufstellen werden noch bekannt gegeben.

 

Ein Projekt des teatro regio e.V. in Kooperation mit dem Flüchtlingshilfe und mehr in Moringen e.V.

 


 

Samstag, 21. März 2020  I  19.00 Uhr  I  KGS Moringen

Interkulturelles Bürgertheater Moringen: Der Diener zweier Herren

nach Motiven der Komödie von Carlo Goldoni
  

Venedig sinkt, die Qualität des Espressos in den Cafés, und die Hoffnung von Beatrice und Florindo. Das Pärchen aus Turin hat sich verloren im Strudel der Ereignisse und der Wasserstraßen. Eine Gewalttat hat die beiden getrennt, und nun suchen sie einander inkognito im Gewimmel der Touristen. Praktische Hilfe suchen sie bei Truffaldino, den sie als persönliches Mädchen für alles anheuern, ohne zu ahnen, dass der nun zwei Jobs unter einen Hut kriegen muss. Selbstverständlich tut Truffaldino alles, damit sich seine beiden Chefs nicht über den Weg laufen und die Doppelbeschäftigung auffällt. Es dauert also, bis die Liebenden wieder einander in die Arme schließen. Bis dahin schwappt viel kaltes Wasser in die Schuhe der Touristen, fließen heiße Tränen bei anderen Verliebten, kocht der Zorn von Brautvätern und -müttern hoch, verbrennen venezianische Spezialitäten in der Pfanne, werden zahllose Pizzen und Capuccini serviert, Fotos geschossen und eine sehr leidenschafltiche Wasserleiche gesichtet. Man sieht: Das Drama von Beatrice und Florindo ist nur eine schrecklich schöne Komödie unter vielen.


Zum vierten Mal haben sich Menschen unterschiedlicher Altersgruppen und Herkunft in Moringen zu einem Bürgertheaterensemble zusammengefunden, um unter der Leitung von stille hunde einen historischen Theaterstoff in eigener Interpretation auf die Bühne zu bringen. Als Ausgangsmaterial des Projekts diente Goldonis berühmtes Verwirrspiel rund um den Diener Truffaldino und seine beiden "Herren", das als vielstimmiges Stadtpanorama neu erzählt wird.

 

Veranstaltungsort:

Mensa der KGS Moringen, Waldweg 30, 37186 Moringen

 

Preise und Vorverkaufstellen werden noch bekannt gegeben.

 

Ein Projekt des teatro regio e.V. in Kooperation mit dem Flüchtlingshilfe und mehr in Moringen e.V.

 


 

Freitag, 27. März 2020  I  20.15 Uhr  I  Apex, Göttingen

Marzipanschweine

Eine Nebenzimmerkomödie
  

Der Gebrauchtwagenhandel läuft bescheiden, und er hat eine Ex und zwei Kinder zu alimentieren. Trotzdem lässt Jens es sich nicht nehmen, seine Hochzeit mit Janine in großem Stil zu feiern. Mit von der Partie im luxuriösen Landhaushotel ist sein Bruder Olaf, den die Erinnerungen an die verstorbene Liebe seines Lebens verfolgen. Gar nicht in Feierlaune versteckt er sich im Nebenzimmer des Festsaals, wo ihn Jens im Laufe des Abends aufspürt, um ihn mit einer Brautjungfer zu verkuppeln. Während sich vor der Tür die Gäste zu Polonaisen und anderen Desaster formieren, kommen die ungleichen Brüder erst ins Gespräch, dann in Streit über das, was im Leben zählt, und das, was wirklich nicht sein muss: Pimp-a-Bride-Agenturen, Mamas Meinung, Bettwanzen und eine Braut, die haut. 

 

Veranstaltungsort:

APEX, Burgstraße 46, 37073 Göttingen

 

Preise:
15,00 Euro / erm. 10,00 Euro / AStA-Kulturticket: Freier Eintritt für Studierende an der Abendkasse

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufsstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Verkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das APEX und Der Drachenladen an. Online-Buchung ist möglich unter: www.reservix.de.

 


 

 

 

 

April 2020


 

Freitag, 17. April 2020  I  19.00 Uhr  I  KGS Moringen

Interkulturelles Bürgertheater Moringen: Der Diener zweier Herren

nach Motiven der Komödie von Carlo Goldoni
  

Venedig sinkt, die Qualität des Espressos in den Cafés, und die Hoffnung von Beatrice und Florindo. Das Pärchen aus Turin hat sich verloren im Strudel der Ereignisse und der Wasserstraßen. Eine Gewalttat hat die beiden getrennt, und nun suchen sie einander inkognito im Gewimmel der Touristen. Praktische Hilfe suchen sie bei Truffaldino, den sie als persönliches Mädchen für alles anheuern, ohne zu ahnen, dass der nun zwei Jobs unter einen Hut kriegen muss. Selbstverständlich tut Truffaldino alles, damit sich seine beiden Chefs nicht über den Weg laufen und die Doppelbeschäftigung auffällt. Es dauert also, bis die Liebenden wieder einander in die Arme schließen. Bis dahin schwappt viel kaltes Wasser in die Schuhe der Touristen, fließen heiße Tränen bei anderen Verliebten, kocht der Zorn von Brautvätern und -müttern hoch, verbrennen venezianische Spezialitäten in der Pfanne, werden zahllose Pizzen und Capuccini serviert, Fotos geschossen und eine sehr leidenschafltiche Wasserleiche gesichtet. Man sieht: Das Drama von Beatrice und Florindo ist nur eine schrecklich schöne Komödie unter vielen.


Zum vierten Mal haben sich Menschen unterschiedlicher Altersgruppen und Herkunft in Moringen zu einem Bürgertheaterensemble zusammengefunden, um unter der Leitung von stille hunde einen historischen Theaterstoff in eigener Interpretation auf die Bühne zu bringen. Als Ausgangsmaterial des Projekts diente Goldonis berühmtes Verwirrspiel rund um den Diener Truffaldino und seine beiden "Chefs", das als vielstimmiges Stadtpanorama neu erzählt wird.

 

Veranstaltungsort:

Mensa der KGS Moringen, Waldweg 30, 37186 Moringen

 

Preise und Vorverkaufstellen werden noch bekannt gegeben.

 

Ein Projekt des teatro regio e.V. in Kooperation mit dem Flüchtlingshilfe und mehr in Moringen e.V.

 


 

Samstag, 18. April 2020  I  19.00 Uhr  I  KGS Moringen

Interkulturelles Bürgertheater Moringen: Der Diener zweier Herren

nach Motiven der Komödie von Carlo Goldoni
  

Venedig sinkt, die Qualität des Espressos in den Cafés, und die Hoffnung von Beatrice und Florindo. Das Pärchen aus Turin hat sich verloren im Strudel der Ereignisse und der Wasserstraßen. Eine Gewalttat hat die beiden getrennt, und nun suchen sie einander inkognito im Gewimmel der Touristen. Praktische Hilfe suchen sie bei Truffaldino, den sie als persönliches Mädchen für alles anheuern, ohne zu ahnen, dass der nun zwei Jobs unter einen Hut kriegen muss. Selbstverständlich tut Truffaldino alles, damit sich seine beiden Chefs nicht über den Weg laufen und die Doppelbeschäftigung auffällt. Es dauert also, bis die Liebenden wieder einander in die Arme schließen. Bis dahin schwappt viel kaltes Wasser in die Schuhe der Touristen, fließen heiße Tränen bei anderen Verliebten, kocht der Zorn von Brautvätern und -müttern hoch, verbrennen venezianische Spezialitäten in der Pfanne, werden zahllose Pizzen und Capuccini serviert, Fotos geschossen und eine sehr leidenschafltiche Wasserleiche gesichtet. Man sieht: Das Drama von Beatrice und Florindo ist nur eine schrecklich schöne Komödie unter vielen.


Zum vierten Mal haben sich Menschen unterschiedlicher Altersgruppen und Herkunft in Moringen zu einem Bürgertheaterensemble zusammengefunden, um unter der Leitung von stille hunde einen historischen Theaterstoff in eigener Interpretation auf die Bühne zu bringen. Als Ausgangsmaterial des Projekts diente Goldonis berühmtes Verwirrspiel rund um den Diener Truffaldino und seine beiden "Herren", das als vielstimmiges Stadtpanorama neu erzählt wird.

 

Veranstaltungsort:

Mensa der KGS Moringen, Waldweg 30, 37186 Moringen

 

Preise und Vorverkaufstellen werden noch bekannt gegeben.

 

Ein Projekt des teatro regio e.V. in Kooperation mit dem Flüchtlingshilfe und mehr in Moringen e.V. 

 


 

Freitag, 24. April 2020  I  19.30 Uhr  I  Stadtbücherei Holzminden

Das Literarische Roulette: Die besten Bücher

Perlen und Papiertiger, vorgestellt von Stefan Dehler und Christoph Huber 

 

Stefan Dehler und Christoph Huber haben Meilensteine aus dem Fundus der Literaturgeschichte zusammengesucht, Wegweisendes und Irrlichter, Gereimtes und Ungereimtes, Populäres und Elitäres, Gefälliges und Skandalöses - insgesamt 36 längere und kürze Auszüge aus Romanen, Erzählungen und Gedichtbänden aller Epochen und Genres Das gut hundertzwanzigminütige Programm des Abends wird aus dieser Auswahl gelost. Das Glück entscheidet also, was wann vorgetragen wird, ob Jahrhundertgenies zu Wort kommen oder kleinere Geister mit ihren Werken vorgestellt werden, ob der Glöckner von Notre Dame sich nach der schönen Esmeralda verzehrt, Lady Chatterley sich in die Hütte des Wildhüters schleicht, Alice das weiße Kaninchen verfolgt, Tom Sawyer einen Zaun streichen lässt oder Wachtmeister Studer einem Einfall nachsinnt. Mit Sicherheit ergibt das Verfahren einen bunten, überraschenden Mix, auf den man sich freuen darf. Auf jeden Fall gilt: "Jede Zahl gewinnt!". Zumindest, wenn die beiden Vortragskünstler selbstlos ihr Bestes geben.

 

Veranstaltungsort:

Stadtbücherei Holzminden, Obere Straße 30, 37603 Holzminden

 

Preis:

24,00 Euro, inklusive Fingerfood-Buffet

 

Vorverkauf:

Karten sind in der Stadtbücherei Holzminden erhältlich.

 

Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Holzminden

 


 

Samstag, 25. April 2020  I  20.15 Uhr  I  Apex, Göttingen

Marzipanschweine

Eine Nebenzimmerkomödie
  

Der Gebrauchtwagenhandel läuft bescheiden, und er hat eine Ex und zwei Kinder zu alimentieren. Trotzdem lässt Jens es sich nicht nehmen, seine Hochzeit mit Janine in großem Stil zu feiern. Mit von der Partie im luxuriösen Landhaushotel ist sein Bruder Olaf, den die Erinnerungen an die verstorbene Liebe seines Lebens verfolgen. Gar nicht in Feierlaune versteckt er sich im Nebenzimmer des Festsaals, wo ihn Jens im Laufe des Abends aufspürt, um ihn mit einer Brautjungfer zu verkuppeln. Während sich vor der Tür die Gäste zu Polonaisen und anderen Desaster formieren, kommen die ungleichen Brüder erst ins Gespräch, dann in Streit über das, was im Leben zählt, und das, was wirklich nicht sein muss: Pimp-a-Bride-Agenturen, Mamas Meinung, Bettwanzen und eine Braut, die haut. 

 

Veranstaltungsort:

APEX, Burgstraße 46, 37073 Göttingen

 

Preise:
15,00 Euro / erm. 10,00 Euro / AStA-Kulturticket: Freier Eintritt für Studierende an der Abendkasse

Vorverkauf:

Karten sind bei allen Vorverkaufsstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Verkauf bieten in der Göttinger Innenstadt das APEX und Der Drachenladen an. Online-Buchung ist möglich unter: www.reservix.de

 


 

Stand: 22.12.2019