stille hunde
 

.

Freitag, 23. Februar 2024 / 19.30 Uhr / Stadtbibliothek Osterode


Rotkäppchenvariationen

Ein satirischer Streifzug durch die Bestände


Deutscher als das blondbezopfte Mädchen mit der roten Kappe kann wohl kaum eine Märchenfigur sein, möchte man meinen. Aber weit gefehlt. Das Kind hat einen Migrationshintergrund! In Frankreich hat es seine literarischen Wurzeln. Weltkarriere machte die Einwanderin aber schließlich unter dem Label „Made in Germany“ - gemeinsam mit ihrem Widerpart, der Wolf. Heute ist das spannungsvolle Gespann mehr als zufriedenstellend integriert und als Botschafter deutschen Kulturguts global erfolgreich aktiv. Der internationale Ruhm hat die Heldin und ihren Gegenspieler aber auch zu Hauptdarstellern einer bis heute nicht enden wollenden Reihe von Nachdichtungen und Parodien gemacht.


Stefan Dehler und Christoph Huber stellen in ihrer szenischen Lesung die schönsten der von ihnen aufgespürten Fassungen vor - und keine ist bierernst, soviel sei verraten.


Veranstaltungsort

Stadtbibliothek Osterode, Scheffelstraße 14, 37520 Osterode am Harz


Vorverkauf

Karten sind in der Stadtbibliothek Osterode erhältlich: 05522 - 124371, bibliothek@osterode.de


Eine Veranstaltung der Stadtbibliothek Osterode am Harz

.

Samstag, 24. Februar 2024 / 20.15 Uhr / APEX, Göttingen


Marzipanschweine

Eine Nebenzimmerkomödie


Der Gebrauchtwagenhandel läuft bescheiden, und er hat eine Ex und zwei Kinder zu alimentieren. Trotzdem lässt Jens es sich nicht nehmen, seine Hochzeit mit Janine in großem Stil zu feiern. Mit von der Partie im luxuriösen Landhaushotel ist sein Bruder Olaf, den die Erinnerungen an die verstorbene Liebe seines Lebens verfolgen. Gar nicht in Feierlaune versteckt er sich im Nebenzimmer des Festsaals, wo ihn Jens im Laufe des Abends aufspürt, um ihn mit einer Brautjungfer zu verkuppeln. Während sich vor der Tür die Gäste zu Polonaisen und anderen Desastern formieren, kommen die ungleichen Brüder erst ins Gespräch, dann in Streit über das, was im Leben zählt, und das, was wirklich nicht sein muss: Pimp-a-Bride-Agenturen, Mamas Meinung, Bettwanzen und eine Braut, die haut.


Stefan Dehler und Christoph Huber zeigen in ihrer „Echtzeitkomödie” zwei erschreckend schwache, oft aber auch liebenswürdige Typen als Paradebeispiele banaler wie hochfliegender menschlicher Sehnsüchte - und das ganz ohne jede genretypische Stilisierung, sondern wie aus dem wahren Leben gegriffen. Eine Sternstunde des komischen Realismus.


Veranstaltungsort
APEX, Burgstraße 46, 37073 Göttingen


Preise
20,00 Euro / erm. 10,00 Euro / Kultursemesterticket (freier Eintritt für Studierende der Göttinger Universität und der PFH an der Abendkasse)


Vorverkauf
Karten sind bei allen Vorverkaufsstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Vorverkauf bieten in der Göttinger Innenstadt der Ticket-Shop des APEX und das Fachgeschäft Der Drachenladen an. Online-Buchung ist beim Ticketportal RESERVIX möglich.



.

Freitag, 1. März 2024 / 20.00 Uhr / Bürgersaal im Jacobson-Haus, Seesen


Rotkäppchenvariationen

Ein satirischer Streifzug durch die Bestände


Wer kennt sie nicht, die Erzählung vom Mädchen mit der roten Kappe, das eines Tages von einem Wolf gefressen wird? Immerhin gehört die Geschichte ja zu den bekanntesten der Brüder Grimm und gilt als Inbegriff der deutschen Märchenkultur. Nur wenige wissen aber, dass das berühmte Rotkäppchen und sein Widersacher, der Wolf, einen Migrationshintergrund haben: Tatsache ist, dass die beiden ursprünglich aus Frankreich stammen und erst seit Mitte des 19. Jahrhunderts in Deutschland beheimatet sind. Seit dieser Zeit haben Rotkäppchen und der Wolf im deutschsprachigen Sprachraum  eine steile Karriere gemacht, die noch lange nicht beendet ist. Das war natürlich nur möglich, weil beide Helden gelegentlich die Kostüme gewechselt haben, und ihre Geschichte in immer neuen, meist witzigen Variationen nacherzählt wurde - von berühmten ebenso wie unbekannten Autorinnen und Autoren. Tastsächlich gehört die alte Geschichte zu den wohl am häufigsten parodierten Märchen; inzwischen gibt es das Rotkäppchen in allen Variationen: als bauernschlaue Heldin eines satirischen Versdramas, als stramm gezeichnetes BDM-Mädel, als psychiatrische Fallstudie, als schießwütiges Cowgirl, als schlagfertige Tussi mit migrationshintergründig gefärbtem Slang und in vielen anderen schrillen Maskeraden.


Die Schauspieler Stefan Dehler und Christoph Huber schlüpfen in die Rollen von liebenswerten Chauvinisten, von Impresarios und Dichtergelehrten, von naiven und von gewitzten kleinen Mädchen, von Omas, Jägern und Wölfen aller Art, von sturzbesoffen fabulierenden Seemännern, von Psychiatern und Rappern und stellen so die schönsten der von ihnen aufgespürten Fassungen vor.


Veranstaltungsort

Bürgersaal im Jacobson-Haus, Jacobsonplatz 1, 38723 Seesen


Preis

15,00 Euro


Vorverkauf

Karten sind in der Stadtbücherei Seesen erhältlich: 05381 - 75289,
buecherei@seesen.de


Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Seesen

.

Samstag, 2. März 2024 / 19.00 Uhr / Tangobrücke, Einbeck


Rotkäppchenvariationen

Ein satirischer Streifzug durch die Bestände


Deutscher als das blondbezopfte Mädchen mit der roten Kappe kann wohl kaum eine Märchenfigur sein, möchte man meinen. Aber weit gefehlt. Das Kind hat einen Migrationshintergrund! In Frankreich hat es seine literarischen Wurzeln. Weltkarriere machte die Einwanderin aber schließlich unter dem Label „Made in Germany“ - gemeinsam mit ihrem Widerpart, dem Wolf. Heute ist das spannungsvolle Gespann mehr als zufriedenstellend integriert und als Botschafter deutschen Kulturguts global erfolgreich aktiv. Der internationale Ruhm hat die Heldin und ihren Gegenspieler aber auch zu Hauptdarstellern einer bis heute nicht enden wollenden Reihe von Nachdichtungen und Parodien gemacht.


Stefan Dehler und Christoph Huber stellen in ihrer szenischen Lesung die schönsten der von ihnen aufgespürten Fassungen vor - und keine ist bierernst, soviel sei verraten.


Veranstaltungsort

Tangobrücke, Lange Brücke 1, 37574 Einbeck


Vorverkauf

Karten können über die Homepage des Veranstaltungsorts vorbestellt werden.


Ein Gastspiel von stille hunde in Kooperation mit dem Konzert- & Kulturfreunde Einbeck e.V.

.

Sonntag, 3. März 2024 / 17.00 Uhr / Stadtbücherei Holzminden


Faust & Sisi

Zwei ungleiche Tragödien frei nach Goethe und dem wahren Leben, verständlich gemacht mit Leidenschaft, Puppen und Dingen


Was geht ab im Herzen eines Menschen? Und auch sonst wo auf der guten alten Erde? Der Teufel macht sich auf die feuerglühenden Socken und verführt den lieben Gott zum Wetten, indem er frech behauptet, dass die Krone der Schöpfung grundverderbt sei. Dass kann der Herr nicht auf sich sitzen lassen. So kommt es, dass Gott den alten, gewissenhaften Professor Faust dem Teufel als Spielball überlässt. Es dauert nicht lange, bis der Gelehrte sich mitten in der Welt mit Wein, Weib und Gesang wiederfindet. Aber auch im Herzen eines jungen Mädchens. Das muss ja tragisch enden. Tut es auch. Trotzdem komisch. - Auf die Tragödie folgt die Farce: Wie es um Herz, Seele und Seligkeit eines Menschen bestellt ist, fragen sich auch die Habseligkeiten der legendären Sisi, Kaiserin von Österreich. In ihren Streitgesprächen kommen die intimsten Gedanken und Gefühle der unglücklichen Monarchin, aber auch die intimsten Gedanken und Gefühle des kaiserlichen Taschentuchs, eines unheilbringenden Revolvers, der Poesie, eines Reitpferdes, der ungarischen Sache und der öffentlichen Meinung laut, deutlich und sehr komisch zu Gehör.


In den beiden ungleichen, szenisch gelesenen Dramen verkürzen und dehnen Stefan Dehler und Christoph Huber existenzielle Fragen und banale Gefühle recht hemdsärmelig, vor allem aber nach Herzenslust im Dienste der Verständlichkeit. Ab und zu fällt ihnen auch ein, die Anwesenden um den Gefallen des Mittuns zu bitten. Damit die kleine Bühne zu einem wahrhaften Welttheater werden kann. Gerne auch mit Gesang.


Veranstaltungsort
Stadtbücherei Holzminden, Obere Straße 30, 37603 Holzminden


Vorverkauf

Karten sind in der Stadtbücherei Holzminden erhältlich: 05531 - 93640, buecherei@holzminden.de


Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Holzminden

.

Mittwoch, 6. März 2024 / 19.30 Uhr / Haus der Begegnung Pritzerbe, Havelsee


Marzipanschweine

Eine Nebenzimmerkomödie


Der Gebrauchtwagenhandel läuft bescheiden, und er hat eine Ex und zwei Kinder zu alimentieren. Trotzdem lässt Jens es sich nicht nehmen, seine Hochzeit mit Janine in großem Stil zu feiern. Mit von der Partie im luxuriösen Landhaushotel ist sein Bruder Olaf, den die Erinnerungen an die verstorbene Liebe seines Lebens verfolgen. Gar nicht in Feierlaune versteckt er sich im Nebenzimmer des Festsaals, wo ihn Jens im Laufe des Abends aufspürt, um ihn mit einer Brautjungfer zu verkuppeln. Während sich vor der Tür die Gäste zu Polonaisen und anderen Desastern formieren, kommen die ungleichen Brüder erst ins Gespräch, dann in Streit über das, was im Leben zählt, und das, was wirklich nicht sein muss: Pimp-a-Bride-Agenturen, Mamas Meinung, Bettwanzen und eine Braut, die haut.


Stefan Dehler und Christoph Huber zeigen in ihrer „Echtzeitkomödie” zwei erschreckend schwache, oft aber auch liebenswürdige Typen als Paradebeispiele banaler wie hochfliegender menschlicher Sehnsüchte - und das ganz ohne jede genretypische Stilisierung, sondern wie aus dem wahren Leben gegriffen. Eine Sternstunde des komischen Realismus.


Veranstaltungsort
Haus der Begegnung Pritzerbe, Havelstraße 6, 14798 Havelsee


Preis

15,00 Euro


Vorverkauf

Reservierung und Verkauf: Hans-Jürgen Pieper, 033834 - 403703,

hajuepie@gmail.com


Ein Gastspiel von stille hunde im Haus der Begegnung Pritzerbe

.

Samstag, 9. März 2024 / 20.15 Uhr / APEX, Göttingen


Faust & Sisi
Zwei ungleiche Tragödien frei nach Goethe und dem wahren Leben, verständlich gemacht mit Leidenschaft, Puppen und Dingen


 

Was geht ab im Herzen eines Menschen? Und auch sonst wo auf der guten alten Erde? Der Teufel macht sich auf die feuerglühenden Socken und verführt den lieben Gott zum Wetten, indem er frech behauptet, dass die Krone der Schöpfung grundverderbt sei. Dass kann der Herr nicht auf sich sitzen lassen. So kommt es, dass Gott den alten, gewissenhaften Professor Faust dem Teufel als Spielball überlässt. Es dauert nicht lange, bis der Gelehrte sich mitten in der Welt mit Wein, Weib und Gesang wiederfindet. Aber auch im Herzen eines jungen Mädchens. Das muss ja tragisch enden. Tut es auch. Trotzdem komisch. - Auf die Tragödie folgt die Farce: Wie es um Herz, Seele und Seligkeit eines Menschen bestellt ist, fragen sich auch die Habseligkeiten der legendären Sisi, Kaiserin von Österreich. In ihren Streitgesprächen kommen die intimsten Gedanken und Gefühle der unglücklichen Monarchin, aber auch die intimsten Gedanken und Gefühle des kaiserlichen Taschentuchs, eines unheilbringenden Revolvers, der Poesie, eines Reitpferdes, der ungarischen Sache und der öffentlichen Meinung laut, deutlich und sehr komisch zu Gehör.

 

In den beiden ungleichen, szenisch gelesenen Dramen verkürzen und dehnen Stefan Dehler und Christoph Huber existenzielle Fragen und banale Gefühle recht hemdsärmelig, vor allem aber nach Herzenslust im Dienste der Verständlichkeit. Ab und zu fällt ihnen auch ein, die Anwesenden um den Gefallen des Mittuns zu bitten. Damit die kleine Bühne zu einem wahrhaften Welttheater werden kann. Gerne auch mit Gesang.


Veranstaltungsort
APEX, Burgstraße 46, 37073 Göttingen


Preise
20,00 Euro / erm. 10,00 Euro / Kultursemesterticket (freier Eintritt für Studierende der Göttinger Universität und der PFH an der Abendkasse)


Vorverkauf
Karten sind bei allen Vorverkaufsstellen erhältlich. Einen gebührenfreien Vorverkauf bieten in der Göttinger Innenstadt der Ticket-Shop des APEX und das Fachgeschäft Der Drachenladen an. Online-Buchung ist beim Ticketportal RESERVIX möglich.

.

Donnerstag, 14. März 2024 / 17.00 Uhr / Café Rosa, Seniorenzentrum Göttingen


Das literarische Lagerfeuer Nr. 5

Ein jeder lebt's

Geschichten und Gedichte von Joachim Ringelnatz


Er ist erstaunlich weit herumgekommen in der Welt und in den Künsten. Wenn es um eine Auszeichnung für ein Leben in und mit den unterschiedlichsten Berufen ginge, müsste Joachim Ringelnatz ganz oben auf der Liste der Kandidaten stehen. Neben und nach, meist trotz unzähliger quälender Broterwerbstätigkeiten hat er sich in einer Vielzahl künstlerischer Metiers betätigt - mit Herzblut und einem Staunen machenden Talent. Maler und Zeichner war er, ein bewunderter Poet, Romancier, Dramatiker, Kinderbuchautor, auch Kabarettist, Sänger, Schauspieler. Der ganz große Erfolg war ihm zu Lebzeiten tragischerweise selten beschieden. Heute kennt das breite Publikum Ringelnatz vor allem durch die melancholisch gefärbte humoristische Lyrik. Stefan Dehler und Christoph Huber stellen neben Meisterwerken der gereimten Komik aber auch einige weniger bekannte schriftstellerische Arbeiten vor.


Zweimal noch, jetzt im März und dann wieder im April, lädt das Göttinger Seniorenzentrum am Ingeborg-Nahnsen-Platz an einem Donnerstag im Monat zu einem besonderen literarischen Nachmittag ins Café Rosa ein. Göttinger Schauspielerinnen und Schauspieler stellen dann Lieblingstexte und Autoren vor.


Aufführungsort

Café Rosa, Seniorenzentrum Göttingen, Ingeborg-Nahnsen-Platz 1, 37083 Göttingen


Preis

10,00 Euro


Vorverkauf

Karten sind zu den Öffnungszeiten im Café Rosa erhältlich: Mittwoch bis Sonntag von 12.00 bis 18.00 Uhr, Montag und Dienstag Ruhetag, 0551 - 7076450


Eine Veranstaltung der Seniorenzentrum Göttingen gGmbH



.

Freitag, 19. April 2024 / 19.30 Uhr / Mensa der KGS Moringen


Interkulturelles Bürgertheater Moringen

Himmelblau

Eine Komödie mit Musik


Um das Hotel Zur Schwarze Henne ist es zu Beginn der Sommersaison nicht gut bestellt. Die Traditionsherberge im Salzkammergut ist in die Jahre gekommen, und die vom verstorbenen Vater übernommene Schuldenlast drückt die jetzige Inhaberin schwer. Kein Wunder also, dass die Regionalbank in Person der Maklerin Asselbrauer mit einem Investor im Schlepptau vorstellig wird. Aber die beiden haben ihre Rechnung ohne die Hennen-Wirtin gemacht. Die junge Johanna will sich und ihren Angestellten die Butter nicht vom Brot nehmen lassen und widersetzt sich dem Werben des Düsseldorfer Geschäftsmanns Karabulut. Der ist allerdings auch weniger vom denkmalgeschützten Altbau samt historisch kontaminiertem Schuppen fasziniert als von ihr, und legt ihr umfassende Partnerschaft nahe. Unterdessen kommen die ersten Gäste an, allesamt erholungsbedürftige Städter, die neben Wanderschuhen, Strandlaken und dem unbedingten Willen zum Ferienfreude am Hotelsee auch ihre chronischen Probleme mitgebracht haben - schwerwiegende wie Partnerlosigkeit, geringfügige wie Verheiratetsein und exotische wie die Frage, wie man die Kaiserin von Österreich glaubwürdig darstellt.

Die dreißig Akteure des Bürgertheaters laden mit ihrer mittlerweile siebten Produktion unter der Leitung von Stefan Dehler und Christoph Huber zu einem Urlaub der besonderen Art in die Mensa der Kooperativen Gesamtschule ein. Die tragikomischen Geschichten von Angestellten und Gästen der Schwarzen Henne werden vom Ensemble musikalisch garniert - Gruppengesänge, die, am Klavier begleitet von Daniel Hetterich, mit populärem Liedgut auf die schnulzigste und schrägste Weise menschliche Sehnsüchte, Hoffnungen und Befürchtungen zum Klingen bringen.


Das Interkulturelle Bürgertheater Moringen ist ein generationenübergreifendes integratives und inklusives Projekt des teatro regio e.V., Hardegsen in Kooperation mit stille hunde. 2020 erhielten Projektträger und Ensemble als besondere Auszeichnung des NIEDERSÄCHSISCHEN INTEGRATIONSPREISES den Sonderpreis des Bündnisses NIEDERSACHSEN PACKT AN!.


Aufführungsort

Mensa der Kooperativen Gesamtschule Moringen, Waldweg 30, 37186 Moringen


Preise und Vorverkaufsstellen werden in Kürze bekannt gegeben.


Das Projekt des teatro regio e.V. wurde im Rahmen des Bundesprogramms DEMOKRATIE LEBEN! von der PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE LANDKREIS NORTHEIM gefördert sowie von der LOTTO-SPORT-STIFTUNG, der AKB-STIFTUNG - FAMILIENSTIFTUNG ERNST BÜCHTING, von der KULTUR- UND DENKMALSTIFTUNG LANDKREIS NORTHEIM und dem LANDSCHAFTSVERBAND SÜDNIEDERSACHSEN e.V..

.
Samstag, 20. April 2024 / 19.30 Uhr / Mensa der KGS Moringen


Interkulturelles Bürgertheater Moringen
Himmelblau
Eine Komödie mit Musik


Um das Hotel Zur Schwarze Henne ist es zu Beginn der Sommersaison nicht gut bestellt. Die Traditionsherberge im Salzkammergut ist in die Jahre gekommen, und die vom verstorbenen Vater übernommene Schuldenlast drückt die jetzige Inhaberin schwer. Kein Wunder also, dass die Regionalbank in Person der Maklerin Asselbrauer mit einem Investor im Schlepptau vorstellig wird. Aber die beiden haben ihre Rechnung ohne die Hennen-Wirtin gemacht. Die junge Johanna will sich und ihren Angestellten die Butter nicht vom Brot nehmen lassen und widersetzt sich dem Werben des Düsseldorfer Geschäftsmanns Karabulut. Der ist allerdings auch weniger vom denkmalgeschützten Altbau samt historisch kontaminiertem Schuppen fasziniert als von ihr, und trägt ihr umfassende Partnerschaft an. Unterdessen kommen die ersten Gäste an, allesamt erholungsbedürftige Städter, die neben Wanderschuhen, Strandlaken und dem unbedingten Willen zum Ferienfreude am Hotelsee auch ihre chronischen Probleme mitgebracht haben - schwerwiegende wie Partnerlosigkeit, geringfügige wie Verheiratetsein und exotische wie die Frage, wie man die Kaiserin von Österreich glaubwürdig darstellt.


Die dreißig Akteure des Bürgertheaters laden mit ihrer mittlerweile siebten Produktion unter der Leitung von Stefan Dehler und Christoph Huber zu einem Urlaub der besonderen Art in die Mensa der Kooperativen Gesamtschule ein. Die tragikomischen Geschichten von Angestellten und Gästen der Schwarzen Henne werden vom Ensemble musikalisch garniert - Gruppengesänge, die, am Klavier begleitet von Daniel Hetterich, mit populärem Liedgut auf die schnulzigste und schrägste Weise menschliche Sehnsüchte, Hoffnungen und Befürchtungen zum Klingen bringen.


Das Interkulturelle Bürgertheater Moringen ist ein generationenübergreifendes integratives und inklusives Projekt des teatro regio e.V., Hardegsen, in Kooperation mit stille hunde. 2020 erhielten Projektträger und Ensemble als besondere Auszeichnung des NIEDERSÄCHSISCHEN INTEGRATIONSPREISES den Sonderpreis des Bündnisses NIEDERSACHSEN PACKT AN!.


Aufführungsort
Mensa der Kooperativen Gesamtschule Moringen, Waldweg 30, 37186 Moringen


Preise und Vorverkaufsstellen werden in Kürze bekannt gegeben.


Das Projekt des teatro regio e.V. wurde im Rahmen des Bundesprogramms DEMOKRATIE LEBEN! von der PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE LANDKREIS NORTHEIM gefördert sowie von der LOTTO-SPORT-STIFTUNG, der AKB-STIFTUNG - FAMILIENSTIFTUNG ERNST BÜCHTING, von der KULTUR- UND DENKMALSTIFTUNG LANDKREIS NORTHEIM und dem LANDSCHAFTSVERBAND SÜDNIEDERSACHSEN e.V..



.
Freitag, 3. Mai  2024 / 19.30 Uhr / Mensa der KGS Moringen


Interkulturelles Bürgertheater Moringen
Himmelblau
Eine Komödie mit Musik


Um das Hotel Zur Schwarze Henne ist es zu Beginn der Sommersaison nicht gut bestellt. Die Traditionsherberge im Salzkammergut ist in die Jahre gekommen, und die vom verstorbenen Vater übernommene Schuldenlast drückt die jetzige Inhaberin schwer. Kein Wunder also, dass die Regionalbank in Person der Maklerin Asselbrauer mit einem Investor im Schlepptau vorstellig wird. Aber die beiden haben ihre Rechnung ohne die Hennen-Wirtin gemacht. Die junge Johanna will sich und ihren Angestellten die Butter nicht vom Brot nehmen lassen und widersetzt sich dem Werben des Düsseldorfer Geschäftsmanns Karabulut. Der ist allerdings auch weniger vom denkmalgeschützten Altbau samt historisch kontaminiertem Schuppen fasziniert als von ihr, und trägt ihr umfassende Partnerschaft an. Unterdessen kommen die ersten Gäste an, allesamt erholungsbedürftige Städter, die neben Wanderschuhen, Strandlaken und dem unbedingten Willen zum Ferienfreude am Hotelsee auch ihre chronischen Probleme mitgebracht haben - schwerwiegende wie Partnerlosigkeit, geringfügige wie Verheiratetsein und exotische wie die Frage, wie man die Kaiserin von Österreich glaubwürdig darstellt.


Die dreißig Akteure des Bürgertheaters laden mit ihrer mittlerweile siebten Produktion unter der Leitung von Stefan Dehler und Christoph Huber zu einem Urlaub der besonderen Art in die Mensa der Kooperativen Gesamtschule ein. Die tragikomischen Geschichten von Angestellten und Gästen der Schwarzen Henne werden vom Ensemble musikalisch garniert - Gruppengesänge, die, am Klavier begleitet von Daniel Hetterich, mit populärem Liedgut auf die schnulzigste und schrägste Weise menschliche Sehnsüchte, Hoffnungen und Befürchtungen zum Klingen bringen.


Das Interkulturelle Bürgertheater Moringen ist ein generationenübergreifendes integratives und inklusives Projekt des teatro regio e.V., Hardegsen, in Kooperation mit stille hunde. 2020 erhielten Projektträger und Ensemble als besondere Auszeichnung des NIEDERSÄCHSISCHEN INTEGRATIONSPREISES den Sonderpreis des Bündnisses NIEDERSACHSEN PACKT AN!.


Aufführungsort
Mensa der Kooperativen Gesamtschule Moringen, Waldweg 30, 37186 Moringen


Preise und Vorverkaufsstellen werden in Kürze bekannt gegeben.


Das Projekt des teatro regio e.V. wurde im Rahmen des Bundesprogramms DEMOKRATIE LEBEN! von der PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE LANDKREIS NORTHEIM gefördert sowie von der LOTTO-SPORT-STIFTUNG, der AKB-STIFTUNG - FAMILIENSTIFTUNG ERNST BÜCHTING, von der KULTUR- UND DENKMALSTIFTUNG LANDKREIS NORTHEIM und dem LANDSCHAFTSVERBAND SÜDNIEDERSACHSEN e.V.. 

.
Samstag, 4. Mai  2024 / 19.30 Uhr / Mensa der KGS Moringen


Interkulturelles Bürgertheater Moringen
Himmelblau
Eine Komödie mit Musik


Um das Hotel Zur Schwarze Henne ist es zu Beginn der Sommersaison nicht gut bestellt. Die Traditionsherberge im Salzkammergut ist in die Jahre gekommen, und die vom verstorbenen Vater übernommene Schuldenlast drückt die jetzige Inhaberin schwer. Kein Wunder also, dass die Regionalbank in Person der Maklerin Asselbrauer mit einem Investor im Schlepptau vorstellig wird. Aber die beiden haben ihre Rechnung ohne die Hennen-Wirtin gemacht. Die junge Johanna will sich und ihren Angestellten die Butter nicht vom Brot nehmen lassen und widersetzt sich dem Werben des Düsseldorfer Geschäftsmanns Karabulut. Der ist allerdings auch weniger vom denkmalgeschützten Altbau samt historisch kontaminiertem Schuppen fasziniert als von ihr, und trägt ihr umfassende Partnerschaft an. Unterdessen kommen die ersten Gäste an, allesamt erholungsbedürftige Städter, die neben Wanderschuhen, Strandlaken und dem unbedingten Willen zum Ferienfreude am Hotelsee auch ihre chronischen Probleme mitgebracht haben - schwerwiegende wie Partnerlosigkeit, geringfügige wie Verheiratetsein und exotische wie die Frage, wie man die Kaiserin von Österreich glaubwürdig darstellt.


Die dreißig Akteure des Bürgertheaters laden mit ihrer mittlerweile siebten Produktion unter der Leitung von Stefan Dehler und Christoph Huber zu einem Urlaub der besonderen Art in die Mensa der Kooperativen Gesamtschule ein. Die tragikomischen Geschichten von Angestellten und Gästen der Schwarzen Henne werden vom Ensemble musikalisch garniert - Gruppengesänge, die, am Klavier begleitet von Daniel Hetterich, mit populärem Liedgut auf die schnulzigste und schrägste Weise menschliche Sehnsüchte, Hoffnungen und Befürchtungen zum Klingen bringen.


Das Interkulturelle Bürgertheater Moringen ist ein generationenübergreifendes integratives und inklusives Projekt des teatro regio e.V., Hardegsen, in Kooperation mit stille hunde. 2020 erhielten Projektträger und Ensemble als besondere Auszeichnung des NIEDERSÄCHSISCHEN INTEGRATIONSPREISES den Sonderpreis des Bündnisses NIEDERSACHSEN PACKT AN!.


Aufführungsort
Mensa der Kooperativen Gesamtschule Moringen, Waldweg 30, 37186 Moringen


Preise und Vorverkaufsstellen werden in Kürze bekannt gegeben.


Das Projekt des teatro regio e.V. wurde im Rahmen des Bundesprogramms DEMOKRATIE LEBEN! von der PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE LANDKREIS NORTHEIM gefördert sowie von der LOTTO-SPORT-STIFTUNG, der AKB-STIFTUNG - FAMILIENSTIFTUNG ERNST BÜCHTING, von der KULTUR- UND DENKMALSTIFTUNG LANDKREIS NORTHEIM und dem LANDSCHAFTSVERBAND SÜDNIEDERSACHSEN e.V..



.

Sonntag, 30. Juni 2023 / 18.00 Uhr / Museum Schloss Fürstenberg


Das Literarische Roulette: Das liebe Brot

Von Müllern und Bäckerinnen, Vaterunser und Revolten


Geschichte und Geschichten rund um das Brot: Stefan Dehler und Christoph Huber haben in der Literaturgeschichte gestöbert und Gereimtes und Ungereimtes, Langes und Kurzes, Komisches und Hochdramatisches zum Thema zusammengetragen.  Ihre Sammlung wartet mit Brot und Spielen, mit lyrischen Weizenfeldern und prosaischem Sauerteig auf, mit der besungenen Wanderlust der Müller und mit Oden an kluge Bäckersfrauen. Märchenhafte Geschichten sind dabei, in denen Heinzelmännchen Küchendienste schieben, Brotlaibe um Hilfe rufen, arme Kinder Krumen streuen und der Teufel sich selbst die Suppe einbrockt. Banale Schulbrotdramen fehlen ebenso wenig wie politische Manifeste und beißende Satiren. Weltliteratur ist darunter, aber auch erfreulich Unbekanntes, selbstredend auf keinen Fall Altbackenes.


Insgesamt 36 Fundstücke stellen die beiden Schauspieler an diesem Abend dem Losglück anheim. Welche Texte im Laufe des Abends vorgetragen werden, liegt ganz in der Hand des Publikums. Nur eines steht fest: Nach 90 Minuten enden Glücksspiel und Aufführungsspaß.


Mit dem Literarischen Roulette hat sich „stille hunde“ bereits in die Herzen und Köpfe des Publikums gelost, gesprochen und gespielt. Im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung widmen sie ihre Leseperformance dem liebsten Grundnahrungsmittel der Mitteleuropäer, seiner Geschichte und seinen Mythen.


Aufführungsort

Museum Schloss Fürstenberg, Meinbrexener Str. 2, 37699 Fürstenberg


Preise

14,00 Euro / erm. 8,00 Euro


Vorverkauf

Eine Platzreservierung wird empfohlen: anmeldung@fuerstenberg-schloss.com oder 05271 - 96677810



.

Samstag, 30. November 2024 / 17.00 Uhr / Museum Schloss Fürstenberg


Eine Weihnachtsgeschichte

nach dem Buch von Charles Dickens


Nein, das soziale Gewissen plagt ihn nicht allzu sehr. Der Geschäftsmann Ebenezer Scrooge hält sich streng an seine Maxime, und die lautet: Nichts im Leben ist umsonst, keiner kriegt etwas geschenkt. Das gilt nicht zuletzt auch für ihn selbst. Scrooge ist kein Mensch, der Geld zum eigenen Spaß oder zur Freude anderer ausgibt. Augenscheinlicher Wohlstand gilt ihm als verschwenderischer Luxus. So ist es nicht verwunderlich, dass er im Laufe seines Lebens zu einem großen Vermögen gekommen ist, aber sämtliche Freunde verloren hat, ja geradezu zum gehassten Leuteschinder geworden ist. Nicht einmal Weihnachten feiert er aus purem Geiz und aus Hass auf die vermeintlich sinnlose Fröhlichkeit. Also richtet Scrooge sich auf einen Festtag in freudloser Einsamkeit ein. Doch in diesem Jahr kommt es anders. Vier Geister suchen ihn an Heiligabend heim, und wenn sie wieder verschwunden sind, ist Ebenezer Scrooge nicht mehr derselbe.


Stefan Dehler und Christoph Huber schlüpfen seit über zehn Jahren zur Adventszeit in die Rollen des notorisch zynischen Scrooge, des sorgenvollen Angestellten Bob Cratchit und der Geister der Weihnacht. Ihre äußerlich reduzierte, aber durch und durch szenisch fantasievolle, komisch pointierte Theaterfassung der berühmten Erzählung von Charles Dickens hat in Göttingen und der Region schon Kultstatus erlangt.


Aufführungsort
Museum Schloss Fürstenberg, Meinbrexener Str. 2, 37699 Fürstenberg


Preise
14,00 Euro / erm. 8,00 Euro


Vorverkauf
Eine Platzreservierung wird empfohlen: anmeldung@fuerstenberg-schloss.com oder 05271 - 96677810


Eine Veranstaltung der Kulturgut Fürstenberg gGmbH

.

Samstag, 7. Dezember 2024 / 19.00 Uhr / Ringelnatz-Geburtshaus, Wurzen


Eine Weihnachtsgeschichte
nach dem Buch von Charles Dickens


Nein, das soziale Gewissen plagt ihn nicht allzu sehr. Der Geschäftsmann Ebenezer Scrooge hält sich streng an seine Maxime, und die lautet: Nichts im Leben ist umsonst, keiner kriegt etwas geschenkt. Das gilt nicht zuletzt auch für ihn selbst. Scrooge ist kein Mensch, der Geld zum eigenen Spaß oder zur Freude anderer ausgibt. Augenscheinlicher Wohlstand gilt ihm als verschwenderischer Luxus. So ist es nicht verwunderlich, dass er im Laufe seines Lebens zu einem großen Vermögen gekommen ist, aber sämtliche Freunde verloren hat, ja geradezu zum gehassten Leuteschinder geworden ist. Nicht einmal Weihnachten feiert er aus purem Geiz und aus Hass auf die vermeintlich sinnlose Fröhlichkeit. Also richtet Scrooge sich auf einen Festtag in freudloser Einsamkeit ein. Doch in diesem Jahr kommt es anders. Vier Geister suchen ihn an Heiligabend heim, und wenn sie wieder verschwunden sind, ist Ebenezer Scrooge nicht mehr derselbe.


Stefan Dehler und Christoph Huber schlüpfen seit über zehn Jahren zur Adventszeit in die Rollen des notorisch zynischen Scrooge, des sorgenvollen Angestellten Bob Cratchit und der Geister der Weihnacht. Ihre äußerlich reduzierte, aber durch und durch szenisch fantasievolle, komisch pointierte Theaterfassung der berühmten Erzählung von Charles Dickens hat in Göttingen und der Region schon Kultstatus erlangt.


Aufführungsort
Ringelnatz-Geburtshaus, Crostigall 14, 04808 Wurzen


Informationen zu Preisen und Vorverkauf:

Ringelnatz-Geburtshaus, Wurzen


Eine Veranstaltung des Joachim-Ringelnatz-Verein e.V.


Stand: 19.02.2024